Die perfekte zweistufige Approval-App

Erfolgreiche Prozessautomation bei Jansen AG

novaCapta unterstützt Jansen AG bei der Nutzung der Microsoft Power Platform Technologie. 

Herausforderung
  • Bestehendes Formular soll mit den neuen Technologien abgelöst und verbessert werden 
Lösung
  • Zweistufiger Genehmigungsprozess auf Basis von Microsoft Power Platform zum jeweiligen Vorgesetzten und zur IT
  • Übersicht zu allen Anfragen mit jeweiligem Status
  • Strukturierter Aufbau der App sowie ausführliche Dokumentation
Mehrwert
  • Einfache Nutzung der App
  • Transparente, übersichtliche Darstellung aller Genehmigungsanfragen
  • Sicherheit in der Berechtigungsprüfung optimiert

Das Ergebnis der von novaCapta umgesetzten Power App ist auf sehr hohem Qualitätsniveau und wurde effizient umgesetzt. Auf die weitere Zusammenarbeit freue ich mich.

Rebekka JohnBusiness Applications TeamJansen AG

Power Apps für viele Use-Cases

Die Jansen AG nutzt seit langem die Cloudtechnologien von Microsoft – eine strategische Entscheidung, die im Unternehmen gelebt wird. Die Power Platform ist ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie. Es werden neue Applikationen entwickelt und ältere abgelöst. Die Umsetzung von Apps mit der LowCode-Plattform von Microsoft verantwortet Rebekka John, verantwortlich für den Bereich “Digital / SharePoint / O365” im Business Applications Team der Jansen AG. Sie und ihr Team setzen verschiedene Apps – von der Büromaterialbestellung bis zur Unfallmeldung – selbstständig um. Bei spezifischen Fragen und professioneller Unterstützung greifen sie dabei auf die Power Platform-Experten der novaCapta zurück. So auch bei der zweistufigen Approval-App, die hier im Detail vorgestellt wird.

Genehmigungs-App mit zwei Stufen

Bei der Approval-App geht es um einen klassischen IT-Anwendungsfall: Damit ein Mitarbeiter eine Software lokal installieren kann, braucht er Administratorenrechte, welche er standardmässig nicht hat. Hier unterstützt die von novaCapta entwickelte „Administrationsberechtigungs-App“, die dafür einen zweistufigen Genehmigungsprozess mit der Power Platform realisiert hat.Die erste Stufe ist dabei der jeweilige Vorgesetzte, die zweite Stufe die IT der Jansen AG: Sämtliche Anträge, die über die App hereinkommen, werden in einer übersichtlichen Liste dargestellt; der jeweilige Status ist dabei farblich markiert. „Die App ist durchdacht, gut aufgebaut und strukturiert. Jedes Feld und jeder Button sind dokumentiert und an den sinnvollen Stellen wird mit Variablen gearbeitet,“ sagt Rebekka John. Damit wird die zukünftige Wartung und Weiterentwicklung erheblich erleichtert.

Nutzung & Sicherheit verbessert

„In den Details ist die Expertise der novaCapta klar zu erkennen“ sagt Rebekka John. So wird in den Mails ein Link mitgesendet, welcher in der App direkt die zugehörige Bearbeitungsmaske öffnet. Das ist effizienter und spart Klicks. Auch in Sachen Sicherheit hat novaCapta die Berechtigungs-App verbessert: Im Hintergrund wird eine zusätzliche Berechtigungsabfrage durchgeführt, die prüft, ob die angemeldete Person überhaupt diese Anfrage bearbeiten darf. Klickt ein Mitarbeiter auf den Link, der nicht im Freigabeprozess vorgesehen ist, können die Felder nicht bearbeitet werden.

„Von diesem Wissen profitieren wir sehr,“ so Rebekka John. „Die nächsten Apps sind in der Planung und laufen unter dem Leitsatz, den größtmöglichen Nutzen mit minimalem Aufwand zu erreichen.“

Download der Referenz als PDF DE

Download der Referenz als PDF EN

Eingesetzte Technologien

Kundenprofil

Jansen AG

Die Jansen AG entwickelt, fertigt und vertreibt Profilsysteme für Fenster, Türen und Fassaden aus Stahl und Edelstahl für den Baubereich und die Industrie. Über eigene Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, China und der Türkei sowie weltweite Vertriebspartner ist die Jansen AG international präsent. Bis heute ist die Jansen-Gruppe zu 100 % in Familienbesitz und beschäftigt weltweit rund 950 Mitarbeitende.

Zur Webseite